"Heiße Tage" in der Umschau - Experte Thomas Luft

In der Umschau vom 15. Juli 2019 geht es um die "Heißen Tage", die der Sommer so mit sich bringt. Neben dem Thema "Gesund bleiben bei 30°C und mehr" geht es auch um das wichtige Thema Haltbarkeit und Lagerung von Arzneimitteln bei hohen Temperaturen. Als Experten hat sich der Wort&Bild-Verlag unseren Chef ausgesucht, der kompetent Rede und Antwort gegeben hat.

Die Umschau vom 15.07.2019 widmet sich dem Thema "Sommer, Sonne, Hitzewelle". Neben Tipps wie sich der Köper am besten selbst kühlt und wie man durch die warmen Nächte kommt wurde unser Chef zum Thema "Arzneimittel und Hitze" interviewt. Dabei hat er dargelegt welche Arzneimittel hitzeempfindlich sind und wo Medikamente durch ihre Wirkung bei Hitze Probleme verursachen können.

Damit Ihre Arzneimittel keinen "Hitzschlag" bekommen sind unsere Räume klimatisiert, so dass 25°C nie überschritten werden. Auch der Großhandel, der uns 4x täglich beliefert, ist verpflichtet auf dem kurzen Weg (10-30 km) Temperaturen von weniger als 25°C einzuhalten.

Im Versandhandel sieht das übrigens vollkommen anders aus: der Paketzusteller verlässt das Logistikzentrum mit einem vollgepackten Lkw. Ob dabei Hosen, Spielsachen oder Arzneimittel transportiert werden macht für ihn keinen Unterschied, denn im Versandhandel besteht keine Pflicht zur Kühlung von Arzneimitteln. - Was dabei mit Salben, Cremes, Zäpfchen oder auch Tabletten passiert, die bei bis zu 50°C im Auto transportiert werden, können Sie sich sicher vorstellen.

Wenn wir temperaturempfindliche Medikamente per Boten ausliefern, werden diese Arzneimittel in einer speziellen Kühltasche, die mit Kühlakkus versehen ist, persönlich ausgeliefert. Die Temperatur wird dabei über eine mobilen Datenlogger ständig überwacht. Damit tun wir mehr als gesetzlich vorgeschrieben., erfüllen aber unseren Anspruch an eine ordnungsgemäß Versorgung mit Arzneimitteln.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen der Umschau.

Zurück